Ein 'Floating Pickup' wird nicht auf der Gitarrendecke befestigt, sondern am Gitarrenhals.

Michael Vogt - Gitarrenlehrer aus Duisburg

Seit mehr als 20 Jahren gebe ich Gitarren- und E-Gitarrenunterricht in Duisburg. In diesen Jahren habe ich vielen Kindern und Erwachsenen die Grundlagen des Gitarrenspiels auf Basis ihrer persönlichen Interessen und Vorlieben vermittelt. Setzen Sie sich mit mir in Verbindung falls Sie das Gitarrenspiel lernen wollen und vereinbaren Sie eine unverbindliche und kostenlose Probestunde in meinen Unterrichtsraum im Duisburger Süden.

Telefon: 0203 / 784523 – Handy: 0172 / 2132245 – Email: info@gitarrenlehrer-duisburg.de

Selbst in unserer durch Computertechnik geprägten Zeit ist die Gitarre weiterhin eines der beliebtesten Musikinstrumente. Beständig hört man sie in der aktuellen Pop- und Rockmusik, wie auch in der klassischen Musik der zurückliegenden Jahrhunderte. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit zwischen Solospiel und Rhythmusspiel und dem Klangspektrum von E-Gitarre, Westerngitarre und Konzertgitarre gibt es eine große Interessentengruppe für unterschiedlich gestalteten Gitarrenunterricht.

Als langjähriger Gitarrenlehrer und aktiver Musiker weiß ich, so vielfältig wie die Gitarrenmusik, so unterschiedlich sind auch die Bedürfnisse und Erwartungen meiner Schüler an Gitarrenstunden bzw. Gitarrenkurse. Deshalb steht bei meinem Gitarrenunterricht in Duisburg auch der Spaß am Gitarrenspiel und der schnelle Lernerfolg im Vordergrund. Bereits mit wenigen der leicht zu erlernenden offenen Akkorde lassen sich beispielsweise viele moderne Pop- und Rocksongs spielen bzw. begleiten. Auf diese Weise erleben schon Gitarrenanfänger nach kurzer Zeit erste Erfolge. Und es ist selbst für mich als Gitarrenlehrer immer wieder erstaunlich, wieviel beim Lernen erreicht werden kann, wenn sich Erfolgserlebnisse einstellen und die Lernenden dadurch zum weiteren Lernen und Üben motiviert werden.

An welche Altersgruppe richten sich die Gitarrenstunden?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Mensch Musik machen kann und dementsprechend jede Altersgruppe das Gitarrenspiel lernen kann - vom Schulkind ab 6 Jahre bis zum Erwachsenen im Rentenalter. Es bestehen lediglich Unterschiede in der Ausprägung der individuellen Begabung und in der Beweglichkeit der Finger. Bei Kindern sind altersgerechte Gitarren im Gitarrenunterricht notwendig. Ebenso gibt es für Menschen mit sehr kleinen Händen empfehlenswerte Gitarren mit schmalem Hals (z.B. 50 mm). Meine Gitarrenschüler müssen aber nicht gleich ein eigenes Instrument erwerben, in meinen Gitarrenstunden stelle ich für jede Finger-Hand-Größe die passende Leihgitarre zur Verfügung.

Ist Notenlesen eine Voraussetzung für Gitarrenunterricht?

Entgegen der landläufigen Meinung kann man Gitarre auch ohne Notenkenntnisse erlernen. Viele namhafte Gitarristen haben nie Noten gelernt und können trotzdem Lieder begleiten und das Solospiel beherrschen. Wer bei mir in Duisburg Gitarrenstunden nehmen möchte braucht erstmal keine Vorkenntnisse. Normalerweise lernt man das Notenlesen während des Gitarrenunterrichts spielerisch kennen. Wer natürlich schon früher Gitarrenkurse belegt hatte oder ohnehin später klassische Gitarrenmusik oder Jazz vom Blatt spielen will, der sollte sich möglichst früh mit dem Notenlesen anfreunden. Im Endeffekt wird es niemals schaden, wenn man etwas über die Zusammenhänge der Noten weiß, die Harmonielehre kennt und ein Verständnis für rhythmische Werte/Anschlagsmuster besitzt. Entscheidend für nachhaltigen Erfolg und gekonntes Gitarrenspiel bleibt dennoch immer der Wille, die Anstrengung und das Gefühl für die Musik.

Akustische Gitarre oder E-Gitarre?

In der Regel beginne ich in meinem Gitarrenunterricht in Duisburg mit der Konzertgitarre. Dies hängt aber auch vom Alter und den Zielvorstellungen meiner Schüler ab. Wer das Ziel anstrebt moderne Rockmusik zu spielen, möglicherweise in einer Band, der kann auch mit der E-Gitarre anfangen. Die Unterschiede in den Spieltechniken der rechten Hand und in der musikalischen Auffassung ist ohnehin nicht von der Hand zu weisen. Während akustische Gitarren ohne elektrischen Verstärker gespielt werden und die traditionelle Spieltechnik das "Fingerpicking" (Zupfen mit den Finger) ist, wird eine elektische Gitarre mit dem Plektrum (dem "Pick") angeschlagen. Des Weiteren ist die E-Gitarre ein Band-Instrument, die Konzertgitarre vom Grundverständnis eher ein Solo-Instrument. Von daher muss man abwägen, ob ein Schüler ersteinmal nur ein paar Akkorde zum rhythmischen Begleiten erlernen möchte, oder doch mit einer klassischen Gitarrenausildung beginnt. Als Duisburger Gitarrenlehrer mit klassische Konzertgitarrenausbildnung an der Esser Folkwang Musikhochschule und erfahrener Bandmusiker unterrichte ich sowohl Gitarre und E-Gitarre. Ein Wechsel ist deshalb für meine Schüler zu jeder Zeit problemlos möglich.

Unterrichtsform und Unterrichtsort?

Der Gitarrenunterricht erfolgt als Gruppenunterricht oder Einzelunterricht. Anfänger werden in Kleingruppen mit bis zu 4 Schülern unterrichtet, auch ein Einzelunterricht ist möglich. Der Unterrichtsort ist in Duisburg-Ungelsheim im Glockenturm der evangelischen Auferstehungskirche.

Wer Interesse an einer Schnupperstunde hat, der kann einen unverbindlichen Termin mit mir vereinbaren und so ausprobieren, ob die Gitarre sein Instrument ist? Man erreicht mich unter:


Michael Vogt - Telefon: 0203 / 784523 - Handy: 0172 / 2132245 - Email: info@gitarrenlehrer-duisburg.de